Designer Bilderrahmen & Wechselrahmen bestellen | uccellino

Aktive Filter

34,00 €

Ob Bilder von Oma und Opa, Mutter und Vater, oder Sohn und Tochter, der doppelseitige Bilderrahmen DUO hat beidseitig Platz für schöne Fotos.
Der Bilderrahmen aus Eiche ist aus zwei...

34,00 €
Der Holzbilderrahmen DUO ist aus zwei Hälften, die in der Mitte durch Magnete zusammengehalten werden und hat dadurch Platz für beidseitig Fotos. Zum Austauschen der Fotos werden die beiden...
34,00 €
Der stehende Bilderrahmen DUO ist aus zwei runden Holzteilen, die in der Mitte durch Magnete verbunden sind. Durch die gerade Unterseite kann der Bilderrahmen überall aufgestellt werden und...
ab 25,00 €

Der runde Wechselrahmen VIEW ist aus Eichenholz mit einer echten Glasscheibe. Über kleine Klipse an der Rückseite der Rahmen können Bilder schnell und einfach ausgetauscht werden. Im Set mit 3...

34,00 €

Der runde Bilderrahmen ist an der Unterseite abgeflacht und kann dadurch überall aufgestellt werden, wodurch beide Seiten sichtbar sind. Die beiden Holzringe werden in der Mitte durch Magnete...

1 - 5 von 5 Artikel(n)

BILDERRAHMEN

Bilderrahmen - Fotos und Bilder richtig in Szene setzen

Ein gerahmtes Foto hat eine ganz andere Wertigkeit als ein Foto übers Handy zu versenden. Schöne Stimmungen, Bilder von unseren Liebsten, Ahnenbilder oder schöne Naturfotos - alles, was uns etwas bedeutet, lohnt sich zu rahmen und sichtbar zu bleiben, statt im Fotoalbum oder digital zu verschwinden. Wie der Name schon sagt, einen Rahmen zu geben, ist zugleich die Wirkung des Bildes zu unterstützen, die Bilder um uns herum zu haben, sie immer wieder anschauen zu können - damit zu leben.
Egal, ob Bilderrahmen an die Wand gehängt, oder im Stehrahmen auf dem Schreibtisch, der Kommode im Schlafzimmer oder im Regal bringen Bilder eine ganz persönliche Stimmung in unser Zuhause. 

Bilderrahmen – Den richtigen Rahmen geben

Zu welchem Zweck Sie einen Bilderrahmen benötigen, entscheidet darüber, welche Art und Größe am besten geeignet ist. Ob Sie ein Familienfoto klassisch einrahmen wollen, eine ganze Ahnentafel zusammenstellen, ein Poster rahmen oder aus vielen Urlaubsfotos eine Foto-Collage gestalten wollen, setzt unterschiedliche Rahmenvarianten voraus. Oder aber einen einzelnen Bilderrahmen mit Ihrem Lieblingsmensch oder Tier auf den Schreibtisch stellen wollen. Auch spielt die Art der Präsentation eine Rolle, denn an der Wand angebracht haben Sie die Wahl zwischen sichtbarer und versteckter Aufhängung. Möchten Sie Bilder auf dem  Schreibtisch oder im Regal aufstellen, gibt es selbst stehende Varianten und solche mit Ständer. Aber nicht nur welche Variante an Bilderrahmen Sie wählen wollen, ist die Frage, sondern welche Wirkung Sie erzielen möchten. Je mehr Aufmerksamkeit das Bild erhalten soll, umso auffälliger darf auch der Bilderrahmen sein. Trotzdem sollte er auf jeden Fall zum Bild, Foto oder Poster passen – oder aber einen gewollten Stilbruch darstellen. So kann bspw. eine filigrane Zeichnung in einem opulenten Rahmen zu einem markanten Eyecatcher werden.

Bilderahmen – Material & Form

Bilderrahmen können in unterschiedlichen Materialien und Formen ein Foto oder Bild umrahmen. Als Teil der Wanddekoration gehängte Bilder sind meist größer als Aufsteller auf dem Tisch.  Wenn Sie Fotos und Bilder gerne öfters austauschen bieten sich magnetische Rahmen, Wechselrahmen und Bildleisten an. Bilderrahmen können sehr schlicht gehalten sein, aber auch durch ihr Dekor auffallen und für sich als kleine Kunstobjekte stehen. Der Kreativität sind hier kaum Grenzen gesetzt - haben Sie Mut zu eigen Arrangements, die aus dem Rahmen fallen!
Die Bildergröße und das Bildformat geben Ihnen vor, welche Rahmengröße für Ihr Foto das richtige ist.  Anders verhält es sich bei Bilderleisten und Bilderhaltern, mit denen mehrere Formate und Größen kombinieren lassen.

Holzbilderrahmen

Rahmen aus Holz sind meistens sehr schlicht und lassen dem Bild den Vorzug. Es gibt sie in allen möglichen Variationen, ob rund oder eckig, wandhängend, als Bilderleiste oder als Bildaufsteller. Bei uccellino finden Sie Holzrahmen in Eiche, als Wechselrahmen für die Wand und als Aufsteller. Die runde Form gibt dabei einen ganz besonders weichen Charme. In den Wechselrahmen kann das Foto mit ein paar Handgriffen über die Klipse an der Rückseite ganz einfach ausgetauscht werden.
Im Foto-Aufsteller DUO können beidseitig Bilder eingesetzt werden, Oma-Opa, Mama-Papa oder andere schöne Kombinationen.  Tip: verwenden Sie bei runden Bilderrahmen die Glasscheibe als Schablone um den richtigen Fotoausschnitt zu finden, in dem Sie die Glasscheibe auf das Foto / Bild legen und den gewollten Auschnitt mit einem Stift um die Glasscheibe markieren. 

Metallbilderrahmen

Bilderrahmen aus Metall sind oft aus Aluminium und wirken sehr edel aus und integrieren sich in klassisch-elegante Interior ebenso gut wie in modern eingerichtete Wohnungen. Häufig ist der  Metallrahmen schmaler gehalten und in poliert oder gebürstet. Pulverbeschichtete Metallrahmen stellen eine breite Farbpallette zur Verfügung. Meist sind Bilderrahmen aus Metall in eckiger Form.

Passpartourahmen

Bei einem Passpartourahmen ist in den Außenrahmen noch ein weiterer Bildrahmen durch einen Karton gegeben, der zwischen Rahmen und Glas gelegt wird. Auch hier gibt es viele unzählige Variationen in der Farbgestaltung zwischen Außenrahmen und Karton, sowie in der Ausschnittgröße und Form des Passepartouts. Die Größe des Passepartouts Ausschnitt in Relation zum Bild setzt nochmals ganz neue Akzente.

Bilder – Richtig aufhängen

Wie viel Abstand, welche Höhe – und in welcher Anordnung sehen aufgehängte Bilder am besten aus? Besonders lange Wände gewinnen durch Reihungen von zwei oder mehreren Bildern in exakter Anordnung, wobei die obere Höhe der Bilder sowie die Zwischenabstände für alle Bilder gleich sind. Wenn zusätzlich identische Rahmen verwendet werden, wird der Eindruck der Zusammengehörigkeit noch verstärkt.
Wichtig ist, dass Sie die Bilder nicht zu hoch hängen. Eine Faustregel sagt, dass ein Drittel des Bildes über der Augenhöhe von 1,6 m liegen sollte, der Rest darunter. Aber probieren sie das in ihren vier Wänden selber aus, denn letztendlich kommt es auf die gesamte Raumgestaltung an.

Große Bilder im Flur können tiefer aufgehängt werden, so dass das Gefühl von ins Bildlaufen entsteht.

Für unterschiedlich große Bilder verwenden wir meistens eine unregelmäßige Aufhängung als Bildergruppe. Legen Sie die Bilder auf dem Fußboden so nebeneinander, dass sich eine schöne Stimmung ergibt. Um sicher zu gehen, dass Ihre Bildergruppe an der richtigen Stelle hängen, nehmen sie ein Blatt Papier in der gewünschten Bildgröße und kleben dies als Platzhalter mit einem kleinen Tape an die Wand. So können sie ganze Bilderwände gestalten ohne einen Nagel einsetzen zu müssen.