Insektenhotels | Bienen & Schmetterlingshotels | uccellino
Das Bienenhotel BEE HOSTEL ist eine elegante Oase für Bienen, die Sicherheit und Geborgenheit zum Nisten und Vermehren bietet. Die modern gestalteten Ausfräsungen sind mit Nisthülsen unterschiedlicher Durchmesser befüllt. Diese durchdachte Vielfalt erfüllt die individuellen Bedürfnisse verschiedener Bienenarten wie Mauerbienen, Honigbienen und mehr. Ob wandhängend oder stehend, Ihr Garten erwacht zum Leben, wenn dieses stilvolle Bienenhotel den summenden Bewohnern einen Lebensraum bietet, in dem sie ihren Nachwuchs beschützt großziehen können.
Gefertigt aus hochwertiger Eiche in Kombination mit Edelstahl, wird das Bienenhotel zu einem Schmuckstück für Balkon und Garten. Das weit überstehende Dach wirkt wie ein Schutzschild gegen Witterungseinflüsse wie Regen und Schnee, verleiht jedoch gleichzeitig dem Bienenhotel ein Hauch von Moderne und Eleganz.
Die flexible Gestaltung mit Edelstahlstange oder Aufhängung erlaubt es Ihnen, das Bienenhotel entweder an einer Wand anzubringen oder frei im Garten zu platzieren. Die Aufhängung bietet es eine unkomplizierte und sichere Lösung für Befestigung an Mauer oder Baum. Alternativ ermöglicht die Edelstahlstange eine mühelose Platzierung im Garten mitten unter den Blumen. Ganz gleich, für welche Option Sie sich entscheiden, dieses Bienenhotel wird zweifellos zum Blickfang.
Geben Sie bedrohten Bienenpopulationen eine Hand und erleben Sie, wie diese emsigen Bestäuber Ihre grüne Oase bereichern. Mit unserem hochwertigen Bienenhotel schaffen Sie eine nachhaltige Umgebung für unsere summenden Freunde und tragen zur Erhaltung der Natur bei.

">
ab 139,00 €

Das Bienenhotel BEE HOSTEL ist eine elegante Oase für Bienen, die Sicherheit und Geborgenheit zum Nisten und Vermehren bietet. Die modern gestalteten...

1 - 9 von 9 Artikel(n)

INSEKTENHOTELS

Insektenhotels - Schutz für unsere Nützlinge

Insektenhotels sind eine großartige Möglichkeit, um dem Insektensterben entgegenzuwirken und einen sinnvollen Beitrag für die Umwelt zu leisten. Diese künstlich geschaffenen Schutzräume dienen als Unterschlupf und Nistplatz für verschiedene Insektenarten, die oft Schwierigkeiten haben, natürliche Nistmöglichkeiten zu finden, vor allem in Städten. Besonders Wildbienen, aber auch Florfliegen und Hornissen profitieren von Insektenhotels, in denen sie sicher nisten und sich vermehren können und im Winter einen sicheren Ort zum Überwintern haben. Zudem eignen sich Insektenhotels ideal zur Beobachtung der Insekten in ihrem natürlichen Lebensraum.

Insekten - Vom Aussterben bedroht

Insektensterben ist ein ernsthaftes, globales Problem. Eine Vielzahl von Insektenarten ist von dem dramatischen Insektenrückgang betroffen. Dazu gehören Schmetterlinge, Bienen, Hummeln, Marienkäfer, mehr als 560 heimische Wildbienen, Grabwespen, Ohrwürmer und viele mehr. Aber auch Arten, die bisher nicht vom Aussterben bedroht sind, werden immer weniger. Insekten spielen eine entscheidende Rolle in unseren Ökosystemen, indem sie Pflanzen bestäuben und als Nahrungsquelle für andere Tiere dienen.
Ursachen für das Insektensterben sind unter anderem der Verlust von Lebensraum, der Einsatz von Pestiziden, der Klimawandel und die Lichtverschmutzung.  Deshalb sind Insektenhotels wichtig, um den Rückgang der Insektenpopulationen zu stoppen und die Artenvielfalt zu fördern.

Jeder kann einen kleinen Beitrag dazu leisten, das natürliche Gleichgewicht in der Natur zu unterstützen. Ein kleiner Blühstreifen im Garten bietet zahlreichen Insekten Lebensraum. Zusätzlich mehr bienenfreundliche und einheimische Blumen pflanzen, da exotische Pflanzen den heimischen Insekten keine Nahrung bieten. Auch regionale Wildblumen säen im Garten oder im Hochbeet auf dem Balkon schafft Unterstützung. Außerdem auf den Einsatz von Düngemitteln und Insektiziden verzichten.
Das Aufstellen von Bienen- und Schmetterlingshotels ist eine weitere hilfreiche Maßnahme, um den Insekten einen Schutzraum zu geben. Wir alle können Verantwortung übernehmen und einen positiven Beitrag zur Natur leisten.

Insektenhotels - Nistplätze für verschiedene Insektenarten

Viele Insektenhotels versuchen alle Gruppen von Insekten und andere Kleintiere unter ein Dach zu bringen. Besser jedoch ist es, wenn sich das Insektenhotel auf eine bestimmte Insektengruppe konzentriert, also beispielsweise Wildbienen, Schmetterlinge oder Käfer.

Unterschiedliche Insektenarten haben unterschiedliche Nistgewohnheiten und Vorlieben. Zum Beispiel bevorzugen Solitärbienen Hohlräume wie Bambusröhren oder vorgebohrte Löcher, während Marienkäfer und Florfliegen kleine Risse und Spalten in Holzstämmen bevorzugen. Nisthilfen bieten verschiedene Nistmöglichkeiten, um den Bedürfnissen einer breiten Palette von Insekten gerecht zu werden. Insektenhotels können aus verschiedenen Materialien hergestellt sein, wie Holz, Bambus oder Lehm.

Insektenhotels können aus verschiedenen Materialien hergestellt sein, wie Holz, Bambus oder Lehm. Holz ist eine beliebte Wahl, da es natürlichen Charme ausstrahlt und gut in die Umgebung passt.Holz ist eine beliebte Wahl, da es einen natürlichen Charme ausstrahlt und gut in die Natur passt. Bienenhotels aus Holz Für das Holz sollte abgelagertes Hartholz verwendet werden, da das Holz der Nadelbäume sehr viel Hartz hat und angebohrte Harzkanäle den Insekten die Flügel verkleben können.

Besonders geeignete Hölzer sind Eiche, Esche, Obstbäume und Robinie, immer gut abgelagert. Zudem dürfen die Bohrungen im Holz nicht in Faserrichtung gebohrt werden, da leichte Risse entlang der Löcher entstehen können, an welchen sich die Insekten verletzen.

Bienenhotel - Perfekter Nistraum für verschiedene Bienenarten

Die Wahl zwischen einem Bienenhotel mit Nisthülsen oder einem mit Bohrungen hängt von verschiedenen Faktoren ab. Nisthülsen sind speziell gestaltete Röhren, die als Nistplätze für Wildbienen und andere Insekten dienen. Sie bieten den Insekten Schutz vor Witterungseinflüssen und natürlichen Feinden, während sie ihre Eier ablegen und ihre Nachkommen heranwachsen lassen.
Verschiedene Wildbienenarten haben unterschiedliche Vorlieben für den Durchmesser und die Länge der Nisthülsen. Durch die Bereitstellung einer Vielzahl von Hülsen mit verschiedenen Größen und Materialien können Sie eine breite Palette von Wildbienenarten ansprechen und ihnen geeignete Nistplätze bieten.

Nisthülsen können leicht entfernt und gereinigt werden, um die Gesundheit der Bienenpopulation zu gewährleisten.

Nisthülsen gibt es in unterschiedlichen Materialien wie Bambus, Strohhalme oder Papierhülsen. Die länge der Nisthülsen sollten mindestens 8 cm -10 cm lang sein, dasselbe gilt auch für die direkten Bohrungen im Holz. Für alle uccellino Bienenhotels verwenden wir Nisthülsen aus wasserfestem Papier mit 10 cm Länge. Aber nicht nur die Wahl des Materials ist wichtig, sondern ganz entscheidend ist die Lochgröße der Niströhren bzw. der Durchmesser der Bohrungen. Idealerweise liegen die Durchmesser zwischen von rund 3 mm bis 9 mm. Alles, was kleiner ist, wird zu eng, alles, was größer ist, wird kaum angenommen.  Am häufigsten genommen sind die Durchmesser von 4-6 mm, deshalb sollte das perfekte Bienenhaus auch mehr von diesen Durchmessern beinhalten.

Verschiedene Bienenarten bevorzugen folgende Durchmesser:

  • Maskenbiene: 2,5 bis 4 mm
  • Gehörnte Mauerbiene: 6 bis 10 mm
  • Rote Mauerbiene: 5 bis 7 mm
  • Stahlblaue Mauerbiene: 4 bis 5 mm
  • Löcherbiene: 3 bis 3,5 mm
  • Scherenbiene: 3 bis 5 mm
  • Wespen: 2,5 bis 4 mm

Schmetterlingshotel - Schutz für Schmetterlinge

Schmetterlingshäuser bieten den zarten Flügeltieren einen geschützten Raum, in dem sie sich vor starkem Wind, Regen oder anderen extremen Wetterbedingungen zurückziehen können. Das Haus dient als sicherer Zufluchtsort, der ihnen hilft, ihre empfindlichen Flügel zu schonen und ihr Überleben zu sichern.

Indem Sie ein Schmetterlingshaus in Ihrem Garten platzieren, schaffen Sie gezielt einen natürlichen Lebensraum für Schmetterlinge. Diese einzigartigen Kreaturen benötigen spezifische Bedingungen, um zu nisten, zu ruhen und ihre Eier abzulegen. Das Schmetterlingshaus bietet ihnen den idealen Raum, um diese wichtigen Lebenszyklen zu vollziehen.

Abgesehen von den funktionalen Aspekten fügt ein Schmetterlingshaus eine ästhetische Note zu Ihrem Garten hinzu. Das Hostel Butterfly von uccellino aus Eichenholz mit weit überstehendem Edelstahldach verleihen dem Außenbereich eine warme und elegante Atmosphäre. Es kann als dekoratives Element dienen und Ihren Garten zu einem reizvollen Ort machen, der Schmetterlinge und Besucher gleichermaßen anzieht.

Insektenhotels - Die richtige Platzierung

Die richtige Platzierung von Insektenhotels ist entscheidend, damit die Nützlinge auch einziehen. Insekten benötigen Wärme für ihre Brut und sind bei warmen Temperaturen aktiver. Deshalb sollten Insektenhotels nach Südost bis Südwest ausgerichtet sein, möglichst sonnig und vor Regen und starkem Wind geschützt.
Es ist auch wichtig, das Insektenhotel in der Nähe von Nahrungsquellen wie Blumenbeeten oder blühenden Pflanzen anzubringen. Eine Nisthilfe ohne eine Blüte ringsum aufzuhängen, verfehlt leider die Wirkung. Das Nahrungsangebot gehört zum erfolgreichen Wildbienenschutz im eigenen Garten unbedingt dazu. Wo keine heimischen Pflanzen mit Nektar- und Pollenangebot stehen, werden sich auch keine Wildbienen ansiedeln.

Insektenhotels bieten einen Schutz vor natürlichen Feinden wie Vögeln oder anderen Insekten, die ihre Brut fressen könnten. Die strukturierten Nisthilfen bieten den Insekten einen geschützten Raum, in dem sie ihre Eier ablegen können, ohne ständig bedroht zu werden.

Bienenhotel - Selber bauen

Erfahren Sie, wie Sie ganz leicht ein kleines Bienenhotel selbst bauen können. Wählen Sie die Materialien sorgfältig aus, die den Bedürfnissen der Bienen gerecht werden.

  • Eine Möglichkeit ist, Bambusröhrchen in eine Blechdose zu stecken. Achten Sie darauf, dass der Dosenrand vor scharfen Kanten geschützt ist, zum Beispiel durch buntes oder anderes Klebeband. Bohren Sie ein Loch für eine Schnur, die am Ende mit einem Knoten gesichert ist, um ein Durchrutschen zu verhindern. Füllen Sie die Bambusröhrchen ein und hängen Sie das Bienenhotel auf. Für eine lebendigere Optik können Sie die Dose auch bemalen.
  • Eine weitere einfache Methode besteht darin, Bohrungen in ein Stück abgelagertes Holz zu machen. Halten Sie einen Abstand von etwa 1,5 cm zwischen den Bohrungen ein und achten Sie darauf, dass sie eine Mindesttiefe von 8 cm, idealerweise 10 cm, haben. Beachten Sie, dass das Bohren von kleinen Löchern bei dieser Länge etwas schwieriger sein kann und ein Bohrer leicht brechen kann.
  • Sie können im Baumarkt Reststücke Holz zuschneiden lassen und daraus einen Rahmen erstellen, entweder durch Leimen oder Verschrauben. Bringen Sie eine passende Aufhängung an und füllen Sie den Rahmen mit Strohhalmen, Bambusröhrchen oder anderen Nisthülsen.

TIPP: Wenn das Bienenhotel vorne und hinten offen bleibt, sollten Sie eine Seite der Nisthülsen mit Lehm verschließen. Achten Sie darauf, dass das Bienenhotel bei Wind nicht zu wackelig ist, um das Herausfallen der Niströhren zu verhindern. Bienen bevorzugen stabile Wohnsitze.