Sitzhocker & Beistellhocker in stilvollem Design | uccellino

Aktive Filter

ab 145,00 €

Der Beistellhocker KLOTZKI ist die flexible Lösung für einen modernen und unkonventionellen Wohnstil.
Zusammen mit Klotzki 30 oder mehrere kleine Klotzkis nebeneinander wirken die...

ab 229,00 €

Ob als Beistellhocker neben dem Bett, als Ablage im Wohnzimmer oder statt einem Couchtisch - für QUADRO gibt es viele Einsatzbereiche.
Der handgefertigte Kubus ist aus massiver Eiche und...

Ganz besonders Ausdrucksstark ist der Stilklassiker KLOTZKI in der alten japanischen Brenntechnik 'Yakisugi' bearbeitet und sorgt für eine außergewöhnliche und charismatische Wohnatmosphäre.
Diese Blackwood Hocker werden durch die Jahrhunderte alte traditionelle Holzbrenntechnik Shou Sugi Ban oder Yakisugi genannt verkohlt, wobei durch kontrolliertes Einbrennen mit viel Fingerspitzengefühl die oberste Holzschicht ganz vorsichtig verbrannt wird. Dabei entsteht eine einzigartige Oberflächenstruktur.
Durch die Endbehandlung auf Basis von organischem Harz und speziellem Öl bleibt die Holzoberfläche geschützt.
Als kleiner Couchtisch oder Nachttisch ziehen diese Hocker in schwarz jeden Blick auf sich.

">
ab 169,00 €

Ganz besonders Ausdrucksstark ist der Stilklassiker KLOTZKI in der alten japanischen Brenntechnik 'Yakisugi' bearbeitet und sorgt für eine außergewöhnliche und charismatische...

Fingerspitzengefühl die oberste Holzschicht ganz vorsichtig verbrannt wird und eine einzigartige Oberflächenschicht aus Kohle entsteht.
Mit der anschließenden Endbehandlung durch spezielle Öle bleibt die Holzoberfläche geschützt.
Durch die perfekte Sitzhöhe ist der Holzhocker sehr bequem, selbst bei längerem Sitzen, da man aufrecht darauf sitzt.
Der Hocker passt perfekt zu unserem Yakisugi Tisch WAIST 70.

">
649,00 €

Der Hocker WAIST 46 ist aus massiver Douglasie ist von Hand gedrechselt. Die perfekt abgedrehte, leicht taillierte Form steht als bewusster Gegenpol zu dem ursprünglichen und puren Charme des...

1 - 15 von 15 Artikel(n)

HOCKER

Hocker – Möbel mit langer Geschichte

Hocker haben eine sehr lange Geschichte und wurden bereits in der Antike bekannt als Schemel, was im ursprünglichen Sinn einer Fußbank entspricht. Schemel oder Hocker sind einfache Sitzmöbel ohne Lehne und unterscheiden sich von einem Stuhl durch das Fehlen von Arm- und Rückenlehne. Die ersten Hocker mit funktionaler Sitzhöhe waren die dreibeinigen Schemel, uns allen bekannt ist der Melkschemel, der mit einem Lederriemen um den Bauch gebunden wird und nur ein Bein hat.

Bereits im Mittelalter war der Schemel neben der Bank das verbreitetste Sitzmöbel, während der Stuhl bis ins 16. Jahrhundert vorwiegend hochgestellten Personen vorbehalten war. 

Heute gibt es viele verschiedene Arten von Hockern, die als einfache Sitzmöbel oder Beistellhocker vielfältige Einsatzbereiche finden. Ob als einfacher Sitzhocker, Dreh oder Klapphocker, als Pouf oder Fußhocker am Sofa gibt es für jeden Verwendungszweck den passenden Hocker. Besonders beliebt ist auch der Barhocker für Küchentresen oder in Bars. 

Hocker –  Mobile Sitzgelegenheit & Beistelltisch

Lange waren Hocker eher praktische Kleinmöbel, doch das hat sich im Laufe der Jahre grundlegend verändert. Mittlerweile sind Küchenhocker, Tritthocker, Barhocker, Couchhocker oder sogar Schlafhocker kaum noch aus unserer Einrichtung wegzudenken und wichtige stylische Elemente. Auch als Beistelltisch eignen sich Hocker sehr schön, um kleine Ablagebereiche zu schaffen. Aufgrund ihrer mobilen Größe können sie genau dort platziert werden, wo sie zum Einsatz kommen sollen. Der Einsatz von Hockern lässt vielfältige Möglichkeiten zu und findet in jedem Raum einen Verwendungszweck:

Sitzhocker

Sitzhocker haben eine bequeme Sitzhöhe und sind, wie der Name schon sagt, zum Sitzen geeignet und eine platzsparende Alternative zum Sessel und Stuhl.  Als zusätzliche Sitzgelegenheit, wenn einmal Gäste kommen, gibt es stapelbare oder klappbare Hocker, die sich platzsparend verstauen lassen.
Die Sitzhocker WAIST von uccellino sehen nicht nur schön aus, sondern man sitzt auch sehr bequem darauf, auch ohne Polster, da sie etwas Höher sind und der Rücken beim Sitzen gerade bleibt.

Hocker mit Stauraum

Ein Hocker mit Stauraum hat einen leeren Innenraum, der durch einen abnehmbaren Deckel oder eine Klappe zugänglich ist. Als Spielzeugkiste im Kinderzimmern, aber auch als Alternative zu einem Wäschekorb im Bad oder Schlafzimmer ist ein Aufbewahrungs-Hocker eine stilvolle Variante, um auf einfache Weise Ordnung zu schaffen. Auch im Wohnzimmer gibt es alles Mögliche unterzubringen – von Zeitschriften bis hin zu Strickutensilien.
Gepolsterte Deckel schaffen zusätzlich eine bequeme Sitzgelegenheit.

Polsterhocker

Der gepolsterte Hocker gehört zu den Klassikern im Wohnzimmer, mit denen Sofas oder Couchlandschaften erweitert werden können - ob als Ergänzung zum bestehenden Stil oder als bewusst eingesetzter Kontrast. Meist sind Polsterhocker etwas niedriger und eignen sich vor allem vor dem Sessel oder Sofa, um die Füße bequem ablegen zu können.
Mit einem geeigneten Tablett wird der Polsterhocker zur stabilen Ablagefläche, auf dem Gläser und Snacks sicher abgestellt werden können.

Badhocker

Praktische und funktionale Hocker gibt es auch fürs Badezimmer, wobei sich das Hocker-Design im Bad besonders durch die wasserfesten Materialien auszeichnet, da im Bad oft Wasser und eine hohe Luftfeuchtigkeit vorherrschen. Duschhocker sind deshalb meistens aus Kunststoff oder Edelstahl und dadurch rostfrei und unempfindlich gegenüber Wasser und Feuchtigkeit.

Küchenhocker

Hocker in der Küche sind ein besonderer Blickfang und sehr beliebt für den kleinen Frühstückstisch. Ganz gleich welchen Einrichtungsstil ihre Küche hat – Hocker passen einfach wunderbar an jede Theke oder Kücheninsel, und finden auch als Barhocker und Drehhocker ihre Verwendung.  Hocker in der Küche können mehrere Funktionen erfüllen und je nach Design auch eine zusätzliche Abstellfläche bieten. Ist der Hocker höhenverstellbar, so kann er den individuellen Bedürfnissen entsprechend eingestellt werden.

Barhocker

Mit einer Sitzhöhe von 60 bis 85 cm sind Barhocker höher als Sitzhocker und oft mit einem kleinen Fußtritt ausgestattet, sodass man sich sowohl gemütlich darauf setzen kann, als auch halb stehend anlehnen kann. Heutzutage kommen Barhocker nicht nur in kultigen Lokalen vor, sondern immer mehr in offenen Küchen mit hohen Tresen. Sie vermitteln eine gemütliche und coole Atmosphäre für den Kaffee zwischendurch, das kleine Frühstück oder zum gemütlichen Plausch während der Koch am Herd steht. Die Vollholz Hocker Waist 70 von uccellino, mit ihrer Höhe von 72 cm, eignen sich hervorragend als Barhocker in ihren vier Wänden.

Beistellhocker

Als mobile kleine Ablagefläche nehmen Beistellhocker wenig Platz ein und können überall dort hingestellt werden, wo man sie gerade benötigt. Ob neben dem Sofa oder Sessel als Ablage für ein Buch, das Glas Wein oder das Handy - halten sie alles stets griffbereit in nächster Nähe.  Auch im Schlafzimmer finden Beistellhocker ihren Einsatzzweck, ob mit Schublade oder als solider Holzklotz bringen sie Ablagefläche direkt neben das Bett.  Mehrere Beistelltische in unterschiedlichen oder gleichen Höhen ersetzen jeden Couchtisch.  Bei uccellino finden sie schöne Beistellhocker aus Vollholz, auch in Kombination mit Metall.

Blumenhocker

Immer größerer Beliebtheit finden Blumenhocker, die Ihrer Lieblingspflanzen stilvoll präsentieren und die Pflanzen in Augenhöhe bringen. Sie fügen sich spielend in Nischen und Ecken ein und sind meistens aus Holz oder Metall.

Material & Design

Waren Schemel früher eher einfache Hocker mit schlichtem Design, sind die Formen und Farben der heutigen Hocker alles andere als unscheinbar. Ob Drehhocker oder Klapphocker, Sitzhocker - mit oder ohne gepolstert oder mit verstellbarer Sitzhöhe gibt es unzählige Varianten in Form, Material und Farbe.  Die unterschiedlichen Materialien prägen ganz entscheidend mit zum Stil eines Hockers bei. Auch spielt die Anzahl der Hockerbeine eine entscheidende Rolle. 

  • Holz
    Massive Holzhocker bringen ein Stück Natur pur in jeden Raum und sind meist aus einem Stück gefertigt, mal als massives Holzstück ohne Beine, oder als Platte mit filigranen Metallbeinen. Ob in rund abgedreht oder eckig geschnitten, aus unterschiedlichen Holzsorten wie Douglasie, Eiche, Zeder wirken Sie nicht nur als Hocker, sondern auch als solider Beistelltisch in jedem Raum. Bei uccellino finden Sie massive Holzhocker aus Eiche und Douglasie in unterschiedlichen Oberflächenbehandlungen.
  • Leder
    Es gibt sie in sehr edlem Design und natürlichen Lederfarben wie Cognac, dunkelbraun und beige - aber auch in knalligen Farben wie blau, rot, orange und gelb, die größtenteils vom Design her auch eher verspielt oder romantisch wirken. Polsterhocker mit Fellbezug strahlen eine rustikal ländliche Stimmung aus. Pflegeleicht und elegant sind Kunstleder-Hocker, die auch im Außenbereich eingesetzt werden können – und außerdem in vielen unterschiedlichen Farben erhältlich sind.
  • Textilien
    Poufs und Sitzwürfel gibt es in den unterschiedlichsten Materialien wie Baumwolle, Filz, Samt, Wolle oder Leinen. Sie sind für wohnliche Bereiche sehr beliebt. Ein Sitzhocker aus Leinen ergänzt sehr schön eine Einrichtung mit viel Holz, Samt hingegen wirkt edel und ergänzt sehr schön Möbel aus Edelstahl und Chrom. In purpurrot oder royal blau wirkt Samt fast majestätisch. Hocker mit Baumwollbezug gibt es in gemustertem Design oder unifarben - suchen Sie die passende Ergänzung zu ihrer bestehenden Einrichtung oder setzen Sie ganz bewusst auf einen Kontrast.